Ermöglicht durch:
KMV_Logo

Norbert Thomas
Kein Zufall


 

28.2. - 24.4.2016

 
Mit Norbert Thomas (geb. 1947) zeigt die Von der Heydt-Kunsthalle einen Vertreter der konkreten Kunst. Sein Werk steht in der Tradition ungegenständlicher, konstruktiver Tendenzen, die in der niederländischen De Stijl Gruppe um Theo van Doesburg ihren Ursprung haben. Ihnen geht es nicht um die Abstraktion von etwas Sichtbarem und Bekanntem, sondern um die Materialisation von Denkvorgängen. Die Ausstellung wird zeigen, wie jung und frisch die Idee konkreter Kunst heute noch ist.
 
Die Werkreihen von Norbert Thomas bewegen sich zwischen den Polen System und Zufall, Ordnung und Chaos, Progression und Dekonstruktion. Optisch basiert ihr Vokabular auf den bildnerischen Größen Linie, Farbe, Fläche und Raum sowie auf einfachsten geometrischen Grundformen.
 
Es sind höchst attraktive Kompositionen, in denen neben den genuin künstlerischen Kategorien auch Licht und Schatten eine wesentliche Rolle spielen. So nüchtern sie auf den ersten Blick auch wirken, belegen sie doch den sinnlichen Reiz, in den konzeptuelles Denken künstlerisch mündet.
Norbert Thomas 750_320
Norbert Thomas
Innenformen, versch. Farben, 2012, Lack auf Alu
Große Zeichen, 2-teilig, 2004, Lack auf Alu
o.T., 2015, Acryl auf Leinwand
©  VG Bild-Kunst, Bonn 2016
Wandgruppierung__2012g_rgb
Grosse_Zeichen_420_rgb
Atelier_2015_248_rgb

Ab 28. Februar

france
union_jack_2
Logo_Kunsthalle_Pfade_weiss